folgerichtig

Definition from Wiktionary, the free dictionary
Jump to: navigation, search

German[edit]

Etymology[edit]

Folge (consequence) +‎ richtig (correct, correctly). Coined in the 19th century as a translation for French conséquent.[1]

Pronunciation[edit]

  • IPA(key): /ˈfɔlɡəˌʀɪçtɪç/
  • Hyphenation: fol‧ge‧rich‧tig

Adjective[edit]

folgerichtig (comparative folgerichtiger, superlative am folgerichtigsten)

  1. logical, consistent, appropriate
    Nach allem, was sie erlebt hatte, war es nur ein folgerichtiger Schritt, dass Suzanne ihren Mann verließ.
    After everything she had been through, it was just a logical step for Suzanne to leave her husband.
    Da sie von einem Affen gebissen worden war, war es folgerichtig, dass Inge fortan nur noch die Fische des Zoos betreute.
    Since she had been bitten by a monkey, it was logical that from then on, Inge just looked after the zoo's fish.
    • 1831, Friedrich Schleiermacher, Der christliche Glaube nach den Grundsäzen der evangelischen Kirche, 2nd ed., 2nd vol., G. Reimer, Berlin, page 312:
      Dieses ist für den jezt zu behandelnden Gegenstand die folgerichtigste Darstellung derjenigen Ansicht, welche die Erwekkung und Verbreitung der allgemeinen Menschenliebe als die eigentliche und wesentliche Frucht der Erscheinung Christi betrachtet.
      For the topic to be dealt with now, this is the most logical portrayal of the view that considers the awakening and spreading of universal human love to be the true and essential fruit of Christ's appearance.
    • 2004, Ilse Gattenhof (tr.), Die neue Wissenschaft der Politik (translation of Eric Voegelin, The New Science of Politics, 1952), Wilhelm Fink Verlag, München, ISBN 3-7705-4015-8, page 185:
      Da der Kommunismus ein radikalerer und folgerichtigerer Typus der Immanentisierung ist als der Progressivismus oder der soziale Utopismus, hat er die logique du cœur auf seiner Seite.
      In so far as communism is a more radical and consistent type of immanentization than progressivism or social utopianism, it has the logique du cœur on its side.
    • 2008, Hans-Ulrich Wehler, Deutsche Gesellschaftsgeschichte 1949–1990, C. H. Beck, München, ISBN 978-3-406-52171-3, page 22:
      In Ostdeutschland wurde die Legende vom Faschismus als folgerichtiger Ausgeburt des Kapitalismus und seiner herrschenden monopolkapitalistischen Fraktion als offizielle Doktrin verbindlich gemacht.
      In East Germany, the legend of fascism as a logical outgrowth of capitalism and its ruling monopolistic faction was made binding official doctrine.

Declension[edit]

Synonyms[edit]

Derived terms[edit]

Adverb[edit]

  1. logically, consistently, congruously, accordingly
    Sie denken da wieder einmal folgerichtig, Herr Schröder.
    You're thinking logically once again, Mr. Schroeder.
    • 1864, Hermann Hettner, Literaturgeschichte des achtzehnten Jahrhunderts, 3rd part, 2nd book, Friedrich Bieweg und Sohn, Braunschweig, page 24 (quoting and translating Frederick the Great's 23 May 1740 letter to Christian Wolff):
      Die Philosophen haben die Pflicht, folgerichtig zu denken; den Fürsten kommt es zu, folgerichtig zu handeln.
      Philosophers have the duty to think logically; it falls upon the prince to act logically.
    • 2012, Hans Engberding and Bobo Thöns, Transsib Handbuch, 7th edition, Trescher Verlag, Berlin, ISBN 978-3-89794-225-7, page 198:
      Die Sowjetmacht hingegen lehnten die Kosaken fast ausnahmslos ab und schlossen sich im Bürgerkrieg den Weißgardisten an. Folgerichtig wurden alle Organisationsstrukturen durch die Sowjets aufgelöst.
      The Soviet authorities, however, rejected the Cossacks almost without exception and aligned themselves with the White Guard in the civil war. Consequently, all organizational structures were dissolved by the Soviets.

Synonyms[edit]

References[edit]

  1. ^ Friedrich Kluge, “Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache

External links[edit]