Glumse

Definition from Wiktionary, the free dictionary
Jump to: navigation, search

German[edit]

Etymology[edit]

From an earlier form Glums, from German Low German Gloms (quark cheese), which most dictionaries, both old and modern, derive from a Polish or Kashubian word glomzda, glomza (quark cheese).[1][2][3] (Samuel Bogumił Linde's 1855 Słownik języka polskiego took the opposite view and attributed the Polish word to Prussian, citing Christoph Mrongovius,[4] but Mrongovius disclaimed Linde's move as an error,[5] as have later scholars.[2])

Noun[edit]

Glumse f (genitive Glumse, no plural)

  1. (originally in the Prussian dialect) quark cheese
    • 1658, Schwedische Viel-Fraß oder Rossomalza:
      [] nicht anders denn durch die Preüßische Glumse und Kese []

References[edit]

  1. ^ Duden: Glumse
  2. 2.0 2.1 Festschrift für Friedrich von Zahn: Zur Sprache und Literatur Mitteldeutschlands (1971, ISBN 3412480711), page 33: Wie hd. Quark aus poln. tvaróg, russ. tvarog entlehnt ist, so geht auch das kennzeichnend ostpreußische Mundartwort Glums(e) bzw. Gloms [glʊmz, glɔmz, ɣlʊmz, ɣlɔmz] = 'roher Quark' auf poln. glomza, glomzda zurück. [] Linde, Słown. jez. polsk. 2,57 leitet poln. glomza irrtümlich vom ost-preuß. gloms, glums(e) ab.
  3. ^ Jahrbuch des Vereins für niederdeutsche Sprachforschung (Hamburg), volumes 88-91 (1965), page 104: Bekanntlich ist das hd. Quark aus poln. tvaróg, russ. tvarogu entlehnt, wofür nach Kluge-Mitzka außer dem späten Auftreten und dem Mangel germanischer Verwandten die vom östlichen Mitteldeutschland ausgehende Verbreitung des Wortes spricht. Aber auch das kennzeichnend ostpreußische Mundartwort Glums(e) bzw. Gloms (glumz, glomz, ɣlumz, ɣlomzd) [...]
  4. ^ Samuel Bogumił Linde, Słownik języka polskiego: G - L (volume 2; 1855), page 57: GLOMZA, y. ż., z Pruskiego, der Gloms, Quark, Käſequark, twarog. Mrongow.
  5. ^ Christoph Mrongovius, Doktadny niemiecko-polski słownik: Ausführliches deutsch-polnisches Wörterbuch (1837): Glomsd, Pr. ſ. Quarkkäſe, m. der, twarog, g. a; c í. Pr.-Poln. glomzda und nicht glomza wie ſich L. irrig auf mich beruft; vergleiche młozawo und glek, [] .

External links[edit]