Akribie

Definition from Wiktionary, the free dictionary
Jump to navigation Jump to search

German[edit]

Etymology[edit]

Borrowed from Ecclesiastical Latin acribia (18th c.), from Ancient Greek ᾰ̓κρῑ́βειᾰ (akrī́beia), from ἀκριβής (akribḗs, accurate, precise). Compare Italian acribia.

Pronunciation[edit]

  • IPA(key): /akʀiˈbiː/
  • Hyphenation: Ak‧ri‧bie
  • (file)

Noun[edit]

Akribie f (genitive Akribie, no plural)

  1. meticulousness
    Synonyms: Genauigkeit, Gewissenhaftigkeit, Gründlichkeit, Sorgsamkeit
    • 1831, Karl Friedrich August Fritzsche, Ueber die Verdienste des Herrn Consistorialraths und Professors August Tholuck um die Schrifterklärung: ein Sendschrieben an ihn und ein Beitrag zur wissenschaftlichen Erklärung des Briefes Pauli an die Römer, page 17
      Auch habe ich nicht diejenige Akribie der Auslegung angewendet, welche erforderlich ist, und durch welche ein Bengel, bei manchen Uebertreibungen und Mißgriffen, doch auch vieles Gold zu Tage geschafft hat. Diese Akribie anzuwenden []
    • 2006, Irmi Rey-Stocker, Anfang und Ende des menschlichen Lebens aus der Sicht der Medizin und der drei monotheistischen Religionen Judentum, Christentum und Islam, Karger Medical and Scientific Publishers (→ISBN), page 104
      Die sittliche Lehre der Orthodoxie ruht auf zwei Prinzipien: auf der Akribie (äusserste Genauigkeit), nach der alle Gebote gewissenhaft befolgt werden müssen, und auf der Oikonomie (Ausnahmebestimmung), die zeitweilige Abweichungen []
    Sie erledigten diese Aufgabe mit großer Akribie.
    They completed the task very meticulously.

Derived terms[edit]

Further reading[edit]