wene

Definition from Wiktionary, the free dictionary
Jump to: navigation, search
See also: wêne

Dutch[edit]

Pronunciation[edit]

Verb[edit]

wene

  1. (archaic) singular present subjunctive of wenen

Anagrams[edit]


German[edit]

Pronoun[edit]

wene

  1. accusative of wer. Obsolete form of wen.
    • 1603, Ander Theil. Der Guldenen Sendtschreiben, München, p. 173-174:
      Begerest du zuwissen, für wene du bitten solltest, sage ich, daß du schuldig bist für die guten und bösen zubitten, auff daß die guten und frommen in ihrem Wandel beständig verharren, die Bösen aber sich bekehren, und von ihrem ärgerlichen Leben absehen.
    • 1630, Johannes Melonius, Thesaurus juris feudalis, civilis et criminalis novus, Dilingen, p. 271:
      ... auch die causa obligationis, die Ursach warumb unnd für wene man ihme schuldig ...
    • 1713, Johann Christian Lünig, Des Teutschen Reichs-Archivs partis generalis continuatio, Leipzig, p. 24 ("Das Urthel, als Käyser Wencesaus vom Römischen Reiche abgesetzt worden, de Anno 1400"):
      ... für wene er das Recht bieden möge ...
    • 1716, Aegidius Albertinus, Antonii de Guevara ... Opera omnia historico-politica, Frankfurt am Main (Franckfurth am Mayn), p. 622:
      Dann sie seynd den Raben zu vergleichen, welche ihre Speiß samlen, stehlen und verbergen, und wissen doch nicht für wene, dann bißweilen fressens ihnen die Hunde, bißweilen die Katzen, bißweilen aber andere Vögel.
    • Deß Teutschen Justiniani. Drittes Buch or Der Rechts-Grund-Lehren deß Käysers Justiani, drittes Buch, p. 737:
      Wann nemlich die von verschiedenen Classen und Stuffen vorhandene Freunde, ob sie sich deß Erb-Einsatzes unterziehen wollen, sich nicht erklärten, und also die Glaubiger, wene sie eigentlich belangen solten, nicht wußten.
    • ibidem, register:
      wider wene man dieser sich bedienen könne?
      Was diß für eine Klage seye, und gegen wene sie statt habe?

Middle High German[edit]

Pronoun[edit]

wene

  1. accusative of wer. Alternative form of wen
    • Adalbert Jeitteles (editor), Altdeutsche Predigten aus dem Benedictinerstifte St. Paul in Kärnten, volume 1 of the series Altdeutsche Handschriften aus Österreich, Innsbruck, 1878, p. 35, ll. 23-26:
      Ê got wurde geborn, dône westen di luite, an wene si solten glouben, wen si solten haben zeinem vater, zeinem rihtære, zeinem hirte fur den leidigen vâlant.

Tocharian B[edit]

Pronoun[edit]

wene

  1. dual of ñäś; we two