Gutmensch

Definition from Wiktionary, the free dictionary
Jump to navigation Jump to search
See also: gutmensch

German[edit]

German Wikipedia has an article on:
Wikipedia de

Etymology[edit]

gut (good) +‎ Mensch (person)

Pronunciation[edit]

  • IPA(key): /ˈɡuːtˌmɛnʃ/
  • (file)

Noun[edit]

Gutmensch m (weak, genitive Gutmenschen, plural Gutmenschen)

  1. (derogatory) do-gooder; person who has a naive and unreflected conviction of their own moral superiority
    • 1999, Dietrich Schwanitz, Bildung, Frankfurt a. M.: Eichborn, page 227:
      Das Stück war ein Angriff auf die damaligen Gutmenschen, die religiös Korrekten und pseudo-devoten Betroffenheitsvirtuosen, die sich häufig als Seelenbelästiger und Ratgeber in größere Haushalte einschlichen und die Frömmigkeit ihrer Opfer zur Erbschleicherei auszunutzen versuchten.
      (please add an English translation of this quote)
    • 2018 October 19, Kai Gehring (Bündnis 90/Die Grünen), “Menschrecht auf Religionsfreiheit”, in parliamentary debates (Deutscher Bundestag)‎[1], Berlin, page 6624, column C:
      Christliches, zivilisiertes Verhalten verbrämen Sie als „Gutmenschentum“. Ich sage Ihnen: Lieber Gutmensch als Unmensch. Herz statt Hetze bringt uns weltweit weiter.
      (please add an English translation of this quote)
    • 2020 November 9, Erica Zingher, quoting Leo Khasin, “Regisseur Leo Khasin über Antisemitismus: „Als wäre ‚Jude‘ ein Schimpfwort“”, in Die Tageszeitung: taz[2], ISSN 0931-9085:
      Ich wollte die Figur des Gutmenschen zeigen, die glaubt, gerecht zu sein, aber auch glaubt, na ja, Juden haben Israel, die sind jetzt das starke Volk.
      (please add an English translation of this quote)
  2. (derogatory, in particular) someone overly concerned with political correctness and related matters; a social justice warrior
    • 2021 October 19, Jan Feddersen, “Nicht so schlimm wie noch nie”, in Die Tageszeitung: taz[3], ISSN 0931-9085, page 14:
      Um diese Reste des Rassismus geht es dem Autor, und er weist zugleich den wohlfeilen Satz von linksliberalen Gutmenschen zurück, man müsse doch nur „farbenblind“ sein, dann sei doch alles geklärt und schön.
      (please add an English translation of this quote)

Usage notes[edit]

  • In contrast to the compound Gutmensch, the noun phrase ein guter Mensch means “a good person, someone of moral integrity” in the literal, positive sense.
  • In contemporary German discourse, Gutmensch is most often associated with adherents of the postmaterialist middle-class left, though this is not a property of the word as such.

Declension[edit]

Derived terms[edit]

Descendants[edit]

  • Dutch: gutmensch, goedmens (calque)

Further reading[edit]

  • Gutmensch” in Duden online
  • Gutmensch” in Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache