Jåhr

Definition from Wiktionary, the free dictionary
Jump to navigation Jump to search
See also: Jahr and jähr

Alemannic German[edit]

Alternative forms[edit]

Noun[edit]

Jåhr n (plural Jåhr)

  1. (Voralberg) year

References[edit]

  • 1889, Die Sagen Vorarlbergs. Nach schriftlichen und mündlichen Überlieferungen gesammelt und erläutert von Dr. F. J. Vonbun. Zweite vermehrte Ausgabe. Nach der hinterlassenen Handschrift des Verfassers und anderen Quellen erweitert und mit einem Lebensabrisse Vonbuns versehen von Hermann Sander, Innsbruck, p. 43, 63 & 150

Bavarian[edit]

Alternative forms[edit]

Etymology[edit]

From Middle High German jār, from Old High German jār, from Proto-West Germanic *jār. Cognates include German Jahr and Luxembourgish Joer.

Pronunciation[edit]

  • (Vienna) IPA(key): /jɔa̯/
  • Hyphenation: Jåhr

Noun[edit]

Jåhr n (plural Jåhr

  1. (most dialects) year
    • 1847, Joseph Kartsch, Feldbleameln (Gedichte in österreichischer Mundart) für seine liaw'n Låndsleut z'såmma brockt. Zweiter Busch'n, poem 'n Richta sein Ånröd, page 48:
      Denn nåch a påår Jåhrn kummt'r
      Z'ruck, enga Bua,
      Håt zun årbat'n Kråft noh,
      Zun liab'n noh Zeit g'nua.
      Then, after a few years, he comes
      back, your son,
      still has strength to work,
      and enough time to live.
    • 1975, Gert Glaser, Die Kärntner Volksballade: Untersuchungen zum epischen Kärntner Volkslied, Klagenfurt: Verlag des Landesmuseums für Kärnten, page 209:
      O Tod nur noch ein hålbes Jåhr
      tu mir dås Leben schenken,
      bis dåß ich büße die Sünden åb,
      die mich so sehr tun kränken.
      (please add an English translation of this quote)
    • 1995, Steirisches Volksliedwerk, editor, Corpus musicae popularis austriacae 4 – Teil 1: Steiermark: Sammlung Lois Steiner: Lieder des Weihnachtsfestkreises. Bearbeitet und redigiert von Eva Maria Hois und Walter Deutsch unter Mitarbeit von Annemarie Gschwantler, Hermann Härtel und Bernhard Muik, Wien/Köln/Weimar: Böhlau Verlag, recorded by P. Romuald Pramberger in the region around St. Lamdbrecht, page 404:
      I wünsch a glückseligs neugs Jåhr, [...]
      Wünsch glückseligs neugs Jåhr,
      s'ålti is går.
      (please add an English translation of this quote)
    • 2014, Da isch's Glück dahoam: Das Radio Tirol-Mundartlesebuch für Tiroler und andere Menschen, Radio Tirol, Lostage und Bauernregeln / Februar:
      St. Roman hell und klår,
      bedeit' a guates Jåhr.
      The last day of February bright and clear,
      indicates a good year.

Declension[edit]

Derived terms[edit]

References[edit]

  • Carl Loritza (1847) Neues Idioticon Viennense, das ist: Die Volkssprache der Wiener mit Berücksichtigung der übrigen Landesdialekte, page 68, s.v. Jahren (i.e. jahren)
  • Maria Vinzenz Süß (1865) Salzburgische Volks-Lieder mit ihren Singweisen, Salzburg: Verlag der Mayrischen Buchhandlung, pages 84: “mit åcht, neun Jåhr'n”; 102: “A Taus'nd Siebmhundart und Neunafufz'g Jåhr”; 262: “Vielleicht is dös dås sellö Jåhr”
  • Franz Seraph Hügel (1873) Der Wiener Dialekt. Lexikon der Wiener Volkssprache. (Idioticon Viennense.), Wien/Pest/Leipzig: A. Hartleben's Verlag, page 85, s.v. Jåhr
  • Mauriz Schuster; Hans Schikola (1984) Sprachlehre der Wiener Mundart, Wien: Österreichischer Bundesverlag, pages 101, 116, mentioning it as Jo̧a = Jahr
  • Maria Hornung; Sigmar Grüner (2002), “Jǫa”, in Wörterbuch der Wiener Mundart, 2nd edition, ÖBV & HPT, page 519

Central Franconian[edit]

Noun[edit]

Jåhr n

  1. (Moselle Franconian) year
    • Am Löndebaam. Nach einem um Saarlouis lebenden Volksliede. Mundart von Trier, p. 248; in: 1889, Hermann Welcker (ed.), Dialektgedichte. Sammlung von Dichtungen in allen deutschen Mundarten, nebst poetischen Proben aus dem Alt-, Mittel- & Neudeutschen, sowie den germanischen Schwestersprachen, 2nd ed., p. 247ff.:
      Nör öß ed hei
      E Jåhr verbei,
      Dadd mei Lieffde våm-met schied.

East Central German[edit]

Noun[edit]

Jåhr n (plural Jåhr)

  1. (Salzungen) year

References[edit]

  • 1890, C. L. Wucke, Uiß minner Haimeth. Gedichte und Prosastücke in Salzunger Mundart, 2nd ed., Salzungen, p. 52 & 90

Low German[edit]

Alternative forms[edit]

Noun[edit]

Jåhr n

  1. year

South Franconian[edit]

Etymology[edit]

Cognate to German Jahr

Noun[edit]

Jåhr n

  1. year
    • 2004, Hermann Dischinger, E Schdick vun mir, in the series: Edition MundArt: die Mundart-Reihe im Info Verlag, edited by Thomas Lindemann, p. 125, poem Gedånke zum „Neije“ Jåhr:
      Wånn e alds Jåhr em End zugeht,
      mecht-mer sich Gedånke iwwer dess,
      wass alles war, awwer aa iwwer dess,
      wass wohl alles kummt.
      When an old year comes to end, one thinks about all that what happend but also about all that what is coming.

Swabian[edit]

Noun[edit]

Jåhr n (plural Jåhr)

  1. year
    • 1864, Schwäbische Volks-Lieder. Beitrag zur Sitte und Mundart des schwäbischen Volkes, Freiburg im Breisgau, p. 132:
      I bin a Rekrut
      Und sechs Jåhr mueß i futt,
      Und sechs Jåhr ist koin Zeit;
      Und no nimm i a Weib.
            Saulgau.