Delphin

Definition from Wiktionary, the free dictionary
Jump to: navigation, search
See also: delphin

English[edit]

Alternative forms[edit]

Etymology[edit]

See dauphin.

Adjective[edit]

Delphin ‎(comparative more Delphin, superlative most Delphin)

  1. Relating to the dauphin of France.
    The Delphin classics was an edition of the Latin classics prepared in the reign of Louis XIV for the use of the dauphin.

Part or all of this entry has been imported from the 1913 edition of Webster’s Dictionary, which is now free of copyright and hence in the public domain. The imported definitions may be significantly out of date, and any more recent senses may be completely missing.


German[edit]

Alternative forms[edit]

Etymology[edit]

From Latin delphinus.

Pronunciation[edit]

Noun[edit]

Delphin m ‎(genitive Delphins, plural Delphine)

  1. dolphin
    • 2010, Der Spiegel, issue 5/2010, page 100:
      Delphine sind die mit Abstand intelligentesten aller Tiere.
      Dolphins are by far the most intelligent of all animals.
  2. Delphinus
    • 1718, Joh. Ludovicus Andreas, Mathematische und Historische Beschreibung des gantzen Welt-Gebäudes, page 60:
      Delphin. Das Meerschwein. Das XXXV. Sternbild. [...] Nachdem er aber noch so viel Zeit erhalten, vorher ein bewegliches Klagelied zu spielen, und sich darauf in das Meer geworfen, ist so balden ein Delphin oder Meerschwein gekommen, hat ihn auf seinen Rucken genommen, und glücklich auf den Tenarischen Strand ans Land gesetzt, davor es nun unter den Sternen steht, wie Ovidius anzeigt;
    • 1772, Johann Elert Bode, Deutliche Anleitung zur Kenntniß des gestirnten Himmels, Hamburg, pages 208 and 286:
      Neben dem hellen Stern im Adler, zur Linken unterwärts, zeigt sich der Delphin, oder das Meerschwein, mit fünf Sternen dritter Größe, welche nahe bey einander stehen.
      Neben dem hellen Stern im Adler, gegen Osten, etwas aufwärts, ist an der Milchstraße der Delphin, oder das Meerschwein, ganz deutlich an fünf nahe zusammenstehenden Sternen dritter Größe zu sehen.
    • 1776, Neuer Schauplatz der Natur nach den richtigsten Beobachtungen und Versuchen. Zweyter Band, Leipzig, page 309:
      Den Namen Delphin, oder Meerschwein führet auch ein Sternbild zwischen dem Adler und Pegasus, welches vierzehn Sterne enthält, nämlich fünfe von der dritten, welche nahe bey einander stehen, zween von der fünften und sieben von der sechsten Größe.
    • 1786, Christoph von Helwig, Hundertjähriger Kalender. Neue ganz veränderte Auflage, Leipzig, pages 152 and 153:
      Das Meerschwein oder der Delphin (Delphinus)
      Ist ebenfals ein kleines Sternbild ostwärts beim Adler und Pfeil zunächst an der Milchstraße südwärts beim Fuchs mit der Gans, westwärts beim Pegasus und Füllen, nordwärts beim Waßermann und Antinuous.
      Der Pfeil (Sagitta)
      Zeigt sich fast ganz in der Milchstraße, nordwärts über dem Adler, südwärts unter dem Fuchs mit der Gans, westwärts beim Delphin, ostwärts beim Cerberus und Zweig.
    • 1842, Joseph Jüttner, Anweisung zum Gebrauche der Himmelskugel. Zweite vermehrte Auflage, Olmütz, page 68:
      Der Delphin auch Meerschwein genannt, ist leicht aus fünf Sternen zu erkennen, die nahe beisammen stehen ...
      Das Füllen oder kleine Pferd. Von diesem wird nur der Kopf vorgestellt, er liegt zwischen dem Pegasus, Wassermann und Delphin.
    • 1857, K. F. Robert Schneider, Handbuch der Erdbeschreibung und Staatenkunde in ihrer Verbindung mit Natur- und Menschenkunde. Erster Theil., page 180:
      Die 21 schon den Alten bekannten nördlichen Sternbilder sind ... der Delphin oder das Meerschwein, delphinus.

Synonyms[edit]

Declension[edit]

External links[edit]


Norman[edit]

Proper noun[edit]

Delphin m

  1. A male given name