eindeutschen

Definition from Wiktionary, the free dictionary
Jump to navigation Jump to search

German[edit]

Etymology[edit]

ein- +‎ deutsch +‎ -en

Pronunciation[edit]

  • IPA(key): [ˈʔaɪnˌdɔʏtʃn̩]
  • (file)
  • Hyphenation: ein‧deut‧schen

Verb[edit]

eindeutschen (third-person singular simple present deutscht ein, past tense deutschte ein, past participle eingedeutscht, auxiliary haben)

  1. to Germanize: to adapt to the German language and its orthography, phonology, and/or morphology
    • 2012, in Wir neuen Deutschen: Wer wir sind, was wir wollen (Alice Bota, Khuê Pham, Özlem Topçu) (Rowohlt Verlag, Reinbek, ISBN 978-3-498-00673-0, page 65:
      Es hat wenige Wochen gedauert, bis mein polnischer Name eingedeutscht wurde, []
      It took only a few weeks for my Polish name to be Germanized, []
  2. to make (something) a part of Germany
    • 2005, Tony Le Tissier, Der Tod war unser Begleiter: deutsche Soldaten über die letzten Kämpfe 1945, page 58:
      Der Warthegau umfaßte die Distrikte Posen, Hohensalza und Lodz (Litzmannstadt), gebildet aus ehemals polnischem Gebiet, das vom Reich im Oktober 1939 annektiert wurde. Um das Gebiet einzudeutschen, wurden Baltendeutsche und Volksdeutsche dort zwangsweise angesiedelt.
      The Reichsgau Wartheland comprised the districts Posen, Hohensalza and Lodz (Litzmannstadt), made up of a former Polish area which was annexed by the Reich in October of 1939. To Germanize the area, Baltic Germans and Volksdeutsche were forcibly settled there.

Conjugation[edit]

Further reading[edit]